socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Fachkraft für Suchtprävention (w/m/d)

  • ArbeitgeberLandeshauptstadt Mainz
  • DienstortMainz
  • Bewerbung bis 22.01.2021

Wir suchen Verstärkung für unser Amt für Jugend und Familie:

Fachkraft für Suchtprävention (m/w/d)
Abteilung Suchthilfen
Die Stelle ist ab 18.01.2021 in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden zu besetzen.
Kennziffer 51/06

Aufgaben u.a.:

  • Umsetzung von universeller, selektiver, indizierter und umfeldbezogener Maßnahmen der Suchtprävention in unterschiedlichen Settings für die verschiedene Zielgruppen
  • Schulung und Fortbildung von Multiplikatoren/-innen der Suchtprävention (z.B. Motivierende Kurzintervention, KindSuchtHilfe)
  • Konzeption von Präventionsmaßnahmen
  • Wirksamkeitsorientierung
  • Organisation von und Mitwirkung bei Arbeitskreisen und -gruppen in Mainz, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
  • Erstellung von Informationsmedien
  • Vernetzung mit überregionalen Stellen
  • Präventionsberatung
  • Teammitwirkung
  • Dokumentation, Evaluation & Qualitätsmanagement
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit oder Sozialpädagogik einschließlich staatlicher Anerkennung
  • Berufserfahrung im Bereich Suchtprävention/Jugendarbeit ist wünschenswert
  • Nachgewiesene fachliche Kompetenz in Konzeptionen und Methoden der Suchtprävention
  • Kommunikative Kompetenz
  • Erfahrung in der Moderation von Gruppen und Workshops
  • Methodisch-didaktische Transferkompetenz
  • Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Administration
  • Bereitschaft in Verwaltungsstrukturen zu arbeiten
  • Routinierter Umgang mit digitalen Medien (Facebook, Instragram, Twitter, Contentmanagementsystem für Online-Angebot, digitale Präventionsmethoden etc.) ist wünschenswert
  • Bereitschaft für Abenddienste
  • Bereitschaft für Fortbildungen
  • Gute MS-Office-Anwendungskenntnisse

Wir bieten:

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Telearbeit und flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitrahmen (sofern dienstlich möglich)
  • Standortsicherheit im Stadtgebiet Mainz
  • Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungen
  • Ein Jobticket für das Gebiet Mainz-Wiesbaden
  • Eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge (ZVK)
  • Die verlässlichen Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, z.B.
    • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (bei Bewährung in der Probezeit)
    • 30 Tage Urlaub
    • Jahressonderzahlung

Entgeltgruppe S 12 TVöD

Die Förderung von Vielfalt in der Verwaltung ist ein Leitziel der Landeshauptstadt Mainz. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen. Wir begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen, da wir im Rahmen unseres Gleichstellungsplanes bestrebt sind, den Frauenanteil auf dieser Funktionsebene zu erhöhen.
Die Stadtverwaltung Mainz wurde im Rahmen des Audits "berufundfamilie" als familienorientiertes Unternehmen zertifiziert und forciert die Einrichtung von Telearbeitsplätzen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 22.01.2021 unter Angabe der Kennziffer 51/06 an:

Landeshauptstadt Mainz
Hauptamt
Postfach 38 20 / 55028 Mainz
E-Mail: bewerbung@stadt.mainz.de

www.mainz.de/stellenangebote

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
Kennziffer 51/06 (über socialnet Anzeige 21175)

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Weitere Stellen mit ähnlichem Profil

Zur Stellenübersicht