socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Koordinatorinnen (w/m/d) für Kinder- und Familienzentren

  • ArbeitgeberFreie Hansestadt Bremen 
  • DienstortBremen
  • Bewerbung bis 02.10.2021

KiTa Bremen
Bremens städtische
Kinder- und Familienzentren
- Spielend leben lernen -

KiTa Bremen, Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen, betreibt mit ca. 2.400 Mitarbeitenden 89 Kinder- und Familienzentren in der Stadt Bremen. Wir bilden, erziehen und betreuen ca. 9.000 Kinder in Krippen, in Elementargruppen, im Hort und in Spielhaus-Treffs. Der vorurteilsbewusste Umgang mit Diversität sowie die aktive Förderung von Teilhabe und Partizipation sind wesentliche Grundsätze des Selbstverständnisses von KiTa Bremen. Unsere Kinder- und Familienzentren nehmen sowohl die Kinder als auch deren familiäres Umfeld in den Blick. In unseren Küchen bereiten wir täglich mit eigenem Personal frisch gekochte Mahlzeiten zu. Auch die Reinigung erfolgt mit eigenem Personal.

Wir suchen ab sofort

Koordinator:innen (w/m/d) für Kinder- und Familienzentren

- Entgeltgruppe S 11b TVöD -
(Kennziffer A 53/21)

an den folgenden Standorten in Bremen:

Stadtteil Blumenthal

  • Kinder- und Familienzentrum Kapitän-Dallmann-Str. (19,5 Wochenstunden)
  • Kinder- und Familienzentrum Reepschläger Str. (19,5 Wochenstunden)

Stadtteil Vegesack

  • Kinder- und Familienzentrum Flintacker (39 Wochenstunden)
  • Kinder- und Familienzentrum Haus Windeck (39 Wochenstunden)
  • Kinder- und Familienzentrum Ulrichs Helgen (19,5 Wochenstunden)

Stadtteil Gröpelingen

  • Kinder- und Familienzentrum Schwarzer Weg (19,5 Wochenstunden)

Stadtteil Vahr

  • Kinder- und Familienzentrum Carl-Severing-Str. (39 Wochenstunden)

Stadtteil Hemelingen

  • Kinder- und Familienzentrum Arbergen/Mahndorf (19,5 Wochenstunden)
  • Kinder- und Familienzentrum Osterhop (39 Wochenstunden)

Stadtteil Osterholz

  • Kinder- und Familienzentrum Kinderhafen Tenever (19,5 Wochenstunden)
  • Kinder- und Familienzentrum Mühlheimer Str. (19,5 Wochenstunden)

    
Die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit und Ihr Mitwirken orientieren sich an den Konzepten des jeweiligen Kinder- und Familienzentrums sowie den Bedarfen des Stadtteils. In enger Absprache mit der Leitung des Hauses koordinieren Sie die bereits bestehenden familienorientierten Angebote und Projekte und entwickeln auf der Grundlage der Bedarfe der Familien weitere Unterstützungsangebote. Eine 19,5-Stunden-Stelle kann in Kombination mit einer anderen Tätigkeit im Haus aufgestockt werden.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Stärkung und Intensivierung der Kooperationen innerhalb des Kinder- und Familienzentrums und im Sozialraum zur bedarfsgerechten Unterstützung von Familien
  • Stärkung und Ausbau der Präventions- und Netzwerkarbeit im Sozialraum
  • Entwicklung, Koordination und Begleitung von Formen der Elternbeteiligung
  • Sicherstellung von Dokumentation sowie Präsentation der Angebote und Projekte
  • Unterstützung und Beratung von Familien in Erziehungs- und Entwicklungsfragen sowie die Überleitung zu weitergehenden Unterstützungsangeboten
  • Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte

Das können Sie von uns erwarten:

  • Berücksichtigung von Zeiten vorheriger einschlägiger beruflicher Tätigkeiten
  • Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit motivierten Teams, bei einem innovativen Träger
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem expandierenden Betrieb
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement
  • alle tariflichen und sozialen Bedingungen des öffentlichen Dienstes wie z. B. Betriebliche Altersversorgung (VBL), 30 Tage Jahresurlaub und 5 Tage Bildungszeit
  • ein gefördertes Job-Ticket der BSAG
  • Qualitrain

Das bringen Sie mit:

  • Sie haben ein sozialpädagogisches bzw. sozialwissenschaftliches Studium absolviert (Bachelor, Diplom FH) oder besitzen einen vergleichbaren Abschluss.
  • Sie verfügen über Kenntnisse in Methoden der Elternarbeit im Sinne einer Erziehungspartnerschaft und kennen Methoden zur Beteiligung von Kindern und deren Familien.
  • Sie sind mit Ansätzen stadtteilorientierter Arbeit vertraut.
  • Sie verfügen über eine professionelle Haltung im Umgang mit Diversität.
  • Sie kennen den Alltag in Kindertageseinrichtungen und verfügen über Kenntnisse in der Gestaltung von Übergängen von der Familie in die Kita.
  • Sie haben gute Kenntnisse im Umgang mit PC-Standardsoftware (insbesondere MS Office).


Wir fördern die Beschäftigung von Frauen auf allen Ebenen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerber:innen (w/m/d) wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gewährt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Auskunft erteilt Gabriele Husheer unter der Telefonnummer 0421 / 361-83543
Wir bitten um vollständige Bewerbungsunterlagen, gerne auch online im PDF-Format an office@kita.bremen.de. Mappen können aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. Oktober 2021 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer A 53/21 an:

KiTa Bremen, Sekretariat Abteilung 2
Auf der Muggenburg 5, 28217 Bremen

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
Kennziffer A 53/21 (über socialnet Anzeige 22552)

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Weitere Stellen mit ähnlichem Profil

Zur Stellenübersicht