socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Professur für Frühe Kindheit und Familie

  • ArbeitgeberHochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Augsburg
  • DienstortAugsburg
  • Bewerbung bis 24.10.2021

Ihr Wissen ist gefragt!

Die Hochschule Augsburg stellt als eine der größten bayerisch-schwäbischen Hochschulen für angewandte Wissen­schaften Qualität, Persönlichkeit, Offenheit und Partner­schaft in den Fokus ihrer Arbeit. Unser Auftrag ist es, Persönlich­keiten zu entwickeln, die in Wirtschaft und Gesell­schaft gefragt sind.

An der Fakultät für Angewandte Geistes- und Natur­wissen­schaften ist folgende Vollzeit­stelle in der Besoldungs­gruppe W2 ab dem Sommer­semester 2022 oder später zu besetzen:

Professur für
Frühe Kindheit und Familie


Der/Die Stellen­inhaber/in (m/w/d) vertritt den Bereich „Frühe Kindheit und Familie“. Dabei soll er/sie die Theorien zu Sozialisation und Entwicklung in der Kindheit und Familie, Lebens­lagen von Kindern und Familien sowie Lern- und Bildungs­orten, Strukturen und Verfahren der Kinder- und Jugend­hilfe sowie gesetz­liche Rahmen­bedingungen und Politiken in diesem Bereich in Tiefe und Breite lehren können, auch in Bezug­nahme auf die Fragen der Professionalisierung der Disziplin und die Förderung der professionellen Haltung. Er/Sie soll Expertise in einem Handlungs­feld der Kinder- und Jugend­hilfe (bevorzugt mit dem Schwer­punkt Familie, z.B. ASD, Familien­hilfe, -bildung und -beratung, Frühe Hilfen) mitbringen und den Theorie-Praxis-Transfer begleiten können.

Im Einzelnen erwarten wir:

  • Vertiefte Kenntnisse zu Strukturen und Verfahren in der Kinder- und Jugend­hilfe mit Fokus auf den Ziel­gruppen Kinder und Familie
  • Fundiertes Wissen bezüglich der Lebens­phase Frühe Kindheit, Lern- und Bildungs­orten in der Kind­heit sowie zu Lebens­lagen von Kindern und Familien in Deutschland und dazu­gehörigen aktuellen Politiken
  • Praktische einschlägige Lehr­erfahrung und Freude an der Ausbildung von Studierenden, insbesondere Kenntnisse in der Vermittlung der Theorie-Praxis-Verbindung
  • Einschlägige Publikationen im Bereich Frühe Kindheit und Familie an der Schnitt­stelle zur Kinder- und Jugend­hilfe
  • Bereitschaft zur inter­disziplinären Forschung und Lehre im Schwer­punkt Frühe Kindheit und Familie
  • Bereitschaft, sich mit Praxis­einrichtungen zu vernetzen und in der Gremien­arbeit mitzu­wirken
  • Angebot englisch­sprachiger Lehr­veran­staltungen ist erwünscht

Zum Aufgabengebiet gehört auch die aktive Mitarbeit an der Weiter­entwicklung des Fach­gebiets und in der Selbst­verwaltung der Hoch­schule. Darüber hinaus wird Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissens­transfers der Hochschule Augsburg erwartet.

Darauf können Sie sich freuen:
An der Hochschule wird Arbeits­atmosphäre groß­geschrieben: Gegen­seitiger Respekt und offene Kommuni­kation prägen unsere Kultur. Wir schätzen Sie, Ihre Meinung und Ihre Kompetenz!

Die Hochschule Augsburg fördert die beruf­liche Gleich­stellung von Frauen und strebt insbesondere im wissen­schaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauen­anteils an. Frauen werden deshalb ausdrück­lich zur Bewerbung aufgefordert. Bei Fragen rund um die berufliche Gleich­berechtigung wenden Sie sich bitte an unsere Frauen­beauftragte (alexandra.coenenberg@hs-augsburg.de).

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebens­jahr noch nicht voll­endet hat. Schwer­behinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die detaillierten Einstellungs­voraus­setzungen sind:

  • Ein abgeschlossenes Hochschul­studium, bevorzugt im Bereich Soziale Arbeit oder vergleich­baren Studien­gängen (z.B. Psychologie, Pädagogik oder Soziologie)
  • Die besondere Befähigung zu wissen­schaft­licher Arbeit, vorzugsweise im Bereich der Sozialen Arbeit oder in einem anderen verwandten Fach, die durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nach­weis (Gutachten über promotions­adäquate Leistungen) nach­zuweisen ist
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissen­schaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünf­jährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hoch­schul­studiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschul­bereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nach­weis der außerhalb des Hochschul­bereichs ausgeübten beruf­lichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeit­raum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hoch­schule und außer­hoch­schulischer beruflicher Praxis erbracht wurde
  • Pädagogische Eignung


Eine Beschreibung, wie Sie sich bewerben können, finden Sie unter www.hs-augsburg.de/karriere. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebens­lauf, Zeugnissen und weiteren Nach­weisen. Bitte bewerben Sie sich bis einschließlich 24.10.2021.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Ansprechpartnerin, Frau Isa Kroemer, unter Tel. 0821 5586-3484 oder per E-Mail an isa.kroemer@hs-augsburg.de.

www.hs-augsburg.de

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
socialnet Stellenmarkt, Anzeige 22562: Professur für Frühe Kindheit und Familie

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Weitere Stellen mit ähnlichem Profil

Zur Stellenübersicht